News

Dem Unentschieden so nah

Harry Hack

Grombach/Untergimpern. Die SG Untergimpern musste sich am vergangenen Sonntag auf dem Grombacher Sportplatz gegen die SpG Kirchardt/Grombach mit 3:2 geschlagen geben, war aber dem Unentschieden so nah und hätte auch drei Punkte mit nach Hause nehmen können, wenn die Chancen besser verwertet worden wären.
Nach einem direkten Freistoß gingen die Hausherren bereits früh mit 1:0 in Führung (14.). Die SGU spielte danach munter mit, konnte aber nichts zählbares bei ihren Angriffen erreichen. Nach dem Seitenwechsel drängte die SGU auf den Ausgleich, musste aber nach einem Patzer des SGU-Keepers das 2:0 (54.) hinnehmen. Die "Blutberg-Kicker" gaben sich aber nicht auf und erzielten nach einem Doppelschlag das 2:2. Zunächst hämmerte Benjamin Pfisterer das Spielgerät aus 25 m unter die Latte zum 2:1 (61.), danach bediente er Gedeon Kemdyo mustergültig im Strafraum, der nur noch zum 2:2 (63.) einschieben brauchte. Die SGU drängte danach auf den Siegtreffer, musste aber nach schwachem Abwehrverhalten das 3:2 (69.) hinnehmen. Die Angriffsbemühungen der Gäste brachten keinen Erfolg, so dass man sich nach 90 Minuten mit einer Niederlage abfinden musste. Dennoch sah man am Sonntagnachmittag eine SGU, die den Kampf über die gesamte Spielzeit annahm und die letzten beiden Spiele gegen TG Sinsheim und TSV Neckarbischofsheim II vergessen ließ.

Weitere Informationen zu diesem Spiel:
www.fussball.de     www.fupa.net     Bildergalerie

Vorheriger Artikel